Project Description

Das Leben danach

Norby ist seit 2007 Bewohner des Pferdeschutzhofes. Mit 18 Jahren also durfte er seinen Ruhestand antreten. Relativ jung im Vergleich zu anderen Pferden, hier ein neues Heim finden. Nachdem Norby sein ganzes Leben als Schulpferd in Bättwil beim umstrittenen Reitlehrer Francise Racine verbracht hatte, musste er sich zuerst an das neue Leben gewöhnen. Menschen wollte er grundsätzlich keine sehen und wandte sich auf immer sofort ab, wenn jemand in seine Nähe kam.

Die Geschichten über den ehemaligen Besitzer möchten wir an dieser Stelle unkommentiert stehen lassen. Diese waren Nicole Bollier damals nicht bekannt. Norby war einfach Pferd, dass offensichtlich noch einen schönen Lebensabend verdient hatte. Darum bot sie dem Besitzer 1500 Franken und das Versprechen auf einen Lebensplatzes an, um das Pferd zu kaufen. Nachdem dieser zuerst abgelehnt hatte, schien er sich anders überlegt zu haben als am nächsten Abend das Telefon klingelte. Herr Racine sagte wortwörtlich:

Am Vormittag muss er noch die Brevet- und Lizenzprüfung laufen, am Nachmittag können Sie ihn abholen.

Anscheinend hatte Francis Racine unterbewusst gewusst, dass dieses Pferd es verdient hatte, ein zweites Leben zu bekommen.

Es dauerte ziemlich lange, bis Norby vertrauen in die neue Umgebung und die Menschen fasste. Er bekam eine damals ganz junge Mini-Shetty Stute als Freundin, mit der er sich hervorragend verstand. Von nun an wurde er zum Lieblingspferd vieler Kinder in der Kinderreitschule Zürich. In der Kinderreitschule müssen die Pferde nicht wirklich arbeiten, sie gehen nur im Schritt und geführt ausreiten, was für sie einfach Abwechslung bedeutet. Heute ist Norby ein extrem zutrauliches und anhängliches Pferd, dass jederzeit gestreichelt werden möchte. Von seiner früheren Aggression ist nichts mehr vorhanden.

Mögliche Patenschaften

Mit einer Patenschaft helfen Sie uns nachhaltig, die Kosten für Norby zu decken. Ein altes Pferd oder Pony verursacht monatlich kosten von ca. CHF 600. Zwei Arten von Patenschaften sind möglich: eine Vollpatenschaft für CHF 600 pro Monat (CHF 7200 im Jahr) oder eine Teilpatenschaft ab CHF 50 pro Monat (CHF 600 im Jahr). Schauen Sie sich an, was diese beinhalten:

Teilpatenschaft

ab CHF 50 pro Monat

Als Pate erhalten Sie

  • Ein Patenschaftszertifikat
  • Eine Einladung 4x jährlich zum Patentreffen
  • Besuchsrecht für “ihr” Pferd zu Besuchszeiten*
  • Zugang zum Stall-Live-Stream (nicht alle Pferde haben Kamera)
  • Eintrag im Mail-Verteiler des Patentiers. Dadurch halten wir Sie auf dem Laufenden wenn etwas geschieht wie zB ein Tierarzt kommen musste usw.

Die Besuchszeiten sind jeweils Mittwoch und Samstag von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Bitte melden Sie sich vorher kurz an, vielen Dank.

Vollpatenschaft

CHF 600 pro Monat / CHF 7200 Jahr

Als Pate erhalten Sie

  • Ein Patenschaftszertifikat
  • Eine Einladung 4x jährlich zum Patentreffen
  • Besuchsrecht für “ihr” Pferd*
  • Zugang zum Stall-Live-Stream (nicht alle Pferde haben Kamera)
  • Eintrag im Mail-Verteiler des Patentiers. Dadurch halten wir Sie auf dem Laufenden wenn etwas geschieht wie zB ein Tierarzt kommen musste usw.

Als Vollpate haben Sie das recht, ihr Patentier jederzeit besuchen zu kommen, ohne sich an die Besuchszeiten zu halten.

0
Geburtsjahr
0
Fütterungen pro Tag
0CHF
Monatliche Kosten
Patenschaft abschliessen

Genügend Bewegung muss gewährleistet sein, denn es ist wie bei uns Menschen: wer rastet der rostet.

NICOLE BOLLIER • VIZE PRÄSIDENTIN

Sie wollen einfach und unkompliziert Spenden?

Mit einer Spende unterstützen Sie unseren Verein als Gönner grundsätzlich – unabhängig von einer spezifischen Patenschaft. Ihre Spende wird dort eingesetzt, wo sie am dringendsten benötigt wird. Der Verein will hilfsbedürftige Tiere in der ganzen Schweiz unterstützen und das Ziel ist möglichst vielen Tieren in Not zu helfen. Das alles können wir nur mit Ihrer Unterstützung machen. Als Gönner sind Sie selbstverständlich zur jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen, wenn Sie dies wünschen. Auch anonyme Spenden sind jederzeit willkommen.

JETZT EINE SPENDE TÄTIGEN

Sorgen Sie vor und helfen Sie in der Zukunft

Wenn Sie den Verein Pferd in Würde in Ihrem Nachlass berücksichtigen, können Sie über Ihren Tod hinaus viel Gutes erreichen. Wir wissen, dass dies ein unangenehmes Thema ist, trotzdem wollen wir es ansprechen: Sie können uns in Ihrem Nachlass als begünstigte Organisation berücksichtigen. Wenn Sie diesbezüglich Hilfe und oder Auskunft wünschen, rufen Sie uns an – wir verbinden Sie mit der Anwältin unseres Vereines, wo Sie alle Fragen klären können.

Kontakt aufnehmen

VERÄNDERN SIE HEUTE EIN TIERLEBEN

Solange es Leid gibt, können wir nicht ruhen. Es benötigt nicht viel, um etwas zu verändern. Kontaktieren Sie uns noch heute und machen Sie den Unterschied.

PATENSCHAFTEN
SPENDEN